Home  Aktuelles  Fußball  Einrad Tanzen Tennis  JFG Bilder

Vorstandschaft Statistiken Archiv Links & Downloads Kontakt Impressum

  

Aktuelle Veranstaltungen und Berichte

 

 

 

Datum Veranstaltung Abteilung /
Eingeladen
09.12.2017 -
16.00h
Dorfweihnacht Ried
(Dorfplatz)
Gesamte Bevölkerung
16.12.2017 -
17.00h
Dorfweihnacht Lixenried
(FFW-Haus Lixenried)
Gesamte Bevölkerung
30.12.2017 -
18.00h
Letzter Dorfratsch SVGL
(Sportheimanbau SVGL)
Gesamte Bevölkerung

 

 

2018

 

Datum Veranstaltung Abteilung /
Eingeladen
05.01.2018 -
20.00h
Feuerwehrball
(Zum Italiener)
FFW Glbg /
Gesamte Bevölkerung
27.01.2018 -
ganztägig
Faschingshochzeit Lixenried
(Gasthäuser Lixenried)
Lixenrieder Vereine /
Gesamte Bevölkerung
03.02.2018 -
19.00h
Sportlerball des SVGL
(Zum Italiener)
SV-Gesamtverein /
Gesamte Bevölkerung
10.02.2018 -
10.00h
Kesselfleischessen
(Sportheim Gleißenberg)
FFW Glbg /
Gesamte Bevölkerung
11.02.2018 -
10.00h
Kesselfleischessen
(Feuerwehrhaus Lixenried)
ESC Lixenried /
Gesamte Bevölkerung
04.03.2018 -
(Termin noch nicht sicher)
Jahreshauptversammlung
(Zum Italiener)
SV-Gesamtverein /
Mitglieder SVGL
24.03.2018 -
19.30h
Bockbierfest
(Mehrzweckhalle)
SV-Gesamtverein /
Gesamte Bevölkerung
30.04.2018 -
14.00h
Maibaumaufstellen Gleißenberg
(Am Anger)
Trachtenverein Burgstaller /
Gesamte Bevölkerung
23.06.2018 -
20.00h
Johannifeuer Gleißenberg
(Mühlweg)
Trachtenverein Burgstaller /
Gesamte Bevölkerung
09.06.2018 -
19.00h
Gründungsfest Burgstalllöwen
(Sportheimanbau)
Burgstalllöwen /
Gesamte Bevölkerung
08. - 10.06.17 -
18.00h
50 Jahre SV Weiding
(Schulsportplatz)
SV Weiding /
Gesamte Bevölkerung
29.06. - 01.07.2018 -
09.00h
Fahrzeugweihe FFW Ried
(Ried)
FFW Ried /
Gesamte Bevölkerung
13. - 16.07.2018 -
ganztägig
50 Jahre FC Ränkam
(Sportgelände Ränkam)
FC Ränkam /
Gesamte Bevölkerung
20. - 22.07.2018 -
18..00h
5 Jahre Burschenverein Dalking
(Fesgelände)
Burschenverein Dalking /
Gesamte Bevölkerung
21 .- 22.07.2018 -
19.00h
Dorffest Lixenried
(Dorfstodl Lixenried)
Gesamte Bevölkerung
03.10.2018 -
09.00h
Dorfmeisterschaft Eisstock
(ESC Gelände Lixenried)
ESC Lixenried /
Gesamte Bevölkerung
13.10.2018 -
19.00h
Weinfest
(Kirchensaal Lixenried)
OGV Lixenried /
Gesamte Bevölkerung
20.10.2018 -
19.00h
Weinfest
(Mehrzweckhalle Gleißenberg)
FFW Glbg /
Gesamte Bevölkerung
11.11.2018 Faschingsauftakt
(Grisl)
Trachtenverein Burgstaller
01.12.2018 -
19.00h
Jahresabschlussfeier
(Gasthaus Fächt´n Lixenried)
SV-Gesamtverein /
Mitglieder SVGL
08.12.2018 -
16.00h
Dorfweihnacht
(Rathausplatz Gleißenberg)
Gesamte Bevölkerung
29.12.2018 -
18.00h
Letzter Dorfratsch
(Sportgelände / Anbau)
SV-Gesamtverein /
Gesamte Bevölkerung

 

 

 

 


 

 

 

BESTAND Vereinkleidung SVGL

 

 

Produkt Größe Best.Nr. Anzahl Preis/St
         
Trainingsjacke Kapuze Kinder 140 107430 2 37,00 €
Präsentationsjacke Kinder 164 101429 2 39,50 €
T-Shirt Kinder 140 108450 1 22,50 €
T-Shirt Kinder S 108450 2 22,50 €
Poloshirt Kinder 128 111423 1 25,50 €
Pullover mit Kapuze Damen 36 107443 1 39,50 €
Pullover mit Kapuze Damen 38 107443 1 39,50 €
T-Shirt Damen 44 108443 5 25,50 €
Trainingshose eng Herren 152 110331 1 20,50 €
Präsentationsjacke Herren L 101429 2 42,50 €
Präsentationsjacke Herren XL 101429 1 42,50 €
Trainingsjacke mit Kapuze Herren M 107430 1 39,50 €
Poloshirt Herren 48 111423 1 28,00 €
T-Shirt Herren XL 111423 1 25,50 €
T-Shirt Herren L 108450 3  25,50 €
T-Shirt Herren M 108450 3 25,50 €
T-Shirt Herren XL 108450 3 25,50 €
 

 

 


 

 

 

Langjähriges SV-Mitglied und aktiver Fußballer "unter der Haube"

 

Xenia und Martin Hirmer geben sich in Gleißenberg das Ja-Wort

 

Am Samstag, den 19.08. fand wohl der schönste Tag für unseren Kameraden, Freund und langjährigen SV-Mitglied statt. Schließlich durfte er seiner Xenia in der Pfarrkirche St. Bartholomäus das Ja-Wort geben.

Auch wenn unser Abwehrbollwerk mittlerweile nicht mehr in Gleißenberg wohnhaft ist, sondern Garmisch-Patenkirchen seinen Wohnort nennt, so ist er doch in Gleißenberg "zu Hause". Nicht nur, weil er mit seiner Frau dort den Bund der Ehe schloss, sondern auch, weil er oft Woche für Woche die Strecke von 1200 km auf sich nahm, nur um sich 90 Minuten die Fußballschuhe für "seinen" Verein zu schnüren.

Das waren selbstverständlich genug Gründe für die erste Mannschaft und die Vorstandschaft, den beiden durch ein Spalier zu gratulieren. Und natürlich durfte auch eine Torschuss-Aufgabe für das Brautpaar nicht fehlen ;-)

Wir wünschen Euch auch auf diesem Wege nochmal alles Glück der Welt für Eure Ehe und natürlich ganz, ganz viele kleine Hirmer´s, die sich dann genauso treu wie ihr Vater die Fußballschuhe für den SV Gleißenberg-Lixenried schnüren werden :-)

 

 

Abteilungsleiter Sebastian Hofmann bei der Blumenstrauß-Übergabe

 

 

Das Handicap des Bräutigam´s war etwas höher...

 

 

...als das der Braut ;-)

 

 


 

 

 

Vorstandschaft des SV weitgehend bestätigt


Am vergangenen Samstag fand im Vereinlokal ´Zum Italiener´ die ordnungsgemäße Jahreshauptversammlung des Sportverein Gleißenberg-Lixenried statt. Dabei wurde die Vorstandschaft weitestgehend in ihren Ämtern bestätigt, jedoch auch deutlich verjüngt. Neben dem Kassenbericht standen die Berichte der Jugendleiter sowie der Spartenleiter und die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Mittelpunkt. Darüber hinaus sprachen sich die Mitglieder für eine Beteiligung an der Konzeption zur Belebung des Freibadbereiches aus.


Vorsitzender Siegfried Seidl konnte anlässlich der Jahreshauptversammlung knapp 50 Mitglieder im Vereinslokal begrüßen. Leider war der Termin durch parallele Veranstaltungen etwas ungünstig, war aber notwendig geworden, nachdem der ursprüngliche Termin im Hernst wegen beruflicher Verhinderung des Vorsitzenden verschoben werden musste. Besonders begrüßen konnte Seidl vor allem die Ehrenmitglieder Ernst Sonnberger, Eduard Gruber, Hans Möde, Siegfried Seidl sen. und Johann Mühlbauer sowie den Schirmherrn des 50-jährigen Gründungsfestes Johann Bierl. Bürgermeister Christl war leider aufgrund eines Termines in Tschechien verhindert. Hier bedankte sich Seidl nasmens des Sportvereins für die Unterstützung der Gemeinde im vergangenen Jahr mit der Bezuschußung des neuen Rasenmähers sowie der Stromkostenpauschale. In seinem Bericht ging Seidl zunächst auf die Mitgliederzahlen ein. Der Verein hat aktuell 421 Mitglieder, die sich in die Sparten Fußnball, Tennis, Einrad, Tanzen und Kinderturnen aufgliedern. Der Anteil Kinder und Jugendlicher liegt bei fast 40%. Erfrulich auch, daß der Verein zur Betreuung der Mitglieder 13 Übungsleiter zur Verfügung hat, denen er namentlich dankte. Wichtig im abgelaufenen Vereinsjahr war auch die Anschaffung der neuen Vereinsverwaltungssoftware, die neben der optimierten Mitrgliuederverwaltung auch für die Finanzverwaltung eingedsetzt werden kann. Im Bereich des Sportheim wurden die Schlösser ausgetauscht und neue Schlüssel ausgegeben und das Schlüsselbuch aktualisiert. Hier dankte er Vizevorstand Thomas Lecker für die Durchführung. Negativ im abgelaufenen Jahr waren erhöhte Ausgaben für Gewerbe- und Körperschaftssteuer, die noch auf das Fest zurückzuführen sind, sowie relativ hohe Reparaturkosten für den in die Jahre kommenden Vereinsbus. Auch die Teilnahme an der Einrad-Weltmeisterschaft in Spanien und erhöhte Stromkosten haben den Verein finanziell belastet. Erfreulich, daß unter Regina Blaschko wieder das Kinderturnen etabliert werden konnte. Verbesserungswürdig sei die Mitgliederbeteiligung an Arbeitseinsätzen auf dem Sportgelände. Hier dankte er insbesondere Hansgeorg Hanauer für die großartige Platzpflege und Jochen Rothmayer und Holger Bäumler für die zahlreichen Arbeitseinsätze im Umfeld. Gerade für die pflege des Sportgeländes wären mehr Helfer wünschenswert. Verbesserungswürdig ist auch der Besuch im Sportheim nach den Heimspielen. Hier galt sein besonderer Dank Ehrenmitglied Hans ´Orion´ Mühlbauer für seine unermüdliche Tätigkeit. Auch hier ist für die kommende Saison dringend Unterstützung notwendig. Eine sehr schwere Entscheidung, so Seidl, habe der Verein letzten Sommer mit der Abmeldung der 2. Mannschaft treffen müssen. Aber das mangelnde Engagement und das Karriereende einiger Spieler lies leider keine andere Möglichkeit. Hier galt sein besonderer Dank Michael Greil als kommissarischen Abteilungsleiter und Trainer Martin Rossmann. Seidl ging im Folgenden mit der Jahresabschlussfeier, dem letzten Dorfratsch und dem Sportlerball auf die eigenen Veranstaltungen ein. Beteiligt hat man sich ferner am Gleißenberger Fasching und der Dorfweihnacht in Gschwand. Hier und bei den Besuchen von Veranstaltungen der Orts- und Nachbarvereine war die Unterstützung zufriedenstellend, könnte seitens der Mitglieder aber durchaus noch besser sein. Bevor er allen Vorstandschaftsmitgliedern, Trainern und Betreuern, Aktiven, Helfern und Gönnern recht herzlich für ihr Engagement dankte, verwies er noch auf die anstehenden Termine Festbesuch in Thenried, 30-jähriges Jubuläum der Gschwander Viasamstoderer, 20 Jahre Bundesbierschutz und dem lixenrieder Dorffest. Als Schwerpunkte für 2017 nannte er abschließend die Konsolidierung des Haushalts, die Intensivierung von Werbung und Marketing, Erhaltungsmaßnahmen am Sportgelände und den Ersatz der veralteten Heizkörper im Sportheim.


Kassier Martin Daschner stellte im Folgenden detailliert den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2016 vor. Aufgrund der bereits geschilderten Mehrausgaben mußte das letzte Jahr mit einem deutlichen Minus abgeschlossen werden, was an den Rücklagen zehrte. Totzdem sei der Sportverein frei von Verbindlichkeiten und gesund. Die Kassenprüfer Eduard Gruber, Johann Bierl und Alfons Greil bescheinigten Martin Daschner eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung, welche seitens der Versammlung auch einstimmig erfolgte.



Bericht Jugendleitung (in Vertretung für die verhinderte Gesamtjugendleiterin Gabi Lang-Kröll durch Birgit Daschner)

7.1.16: Jahresbeginnfeier als Ersatz für ausgefallene Weihnachtsfeier

4.6.16: Multicup Orientierungslauf in Reichenbach

19.6.16: Multicup Tag des Sports in der Quadfeldmühle

25.6.16: Multicup Schwimmtag in Cham

19.11.16: Multicup Siegerehrung

4.2.16: Jugend-Nikolausfeier in Lixenried


Eine weitere Herausforderung war die Integration der Kinder aus dem Waldhaus in die Aktivitäten des Sportvereins. Es wurde versucht, die Jungs und Mädels in die entsprechende Fußballmannschaft zu bringen. Hier möchte sich die Jugendleitung bei den aufnahmebereitwilligen Trainern nochmals ausdrücklich bedanken und natürlich auch bei den Eltern, die die Fahrten ins Training übernommen haben. Desweiteren hat jedes Kind, das Einrad fahren wollte, ein Anfängerrad zur Verfügung bekommen und konnte in der Halle mittrainieren.

 

 


F-Jugendfußball (Fischer Peter)

F-Junioren SG Arnschwang/Gleißenberg Saison Aug. 2016 – März 2017 (Jahrgänge 2008/2009) mit 9 Kinder (4 Arnschwang – 5 Gleissenberg). In Vorrundeneinteilung Gruppe 2 mit 9 Mannschaften der 5. Platz belegt. Teilnahme an Sommerturnier im August in Untertraubenbach 2. Platz (von 10). Teilnahme am Sommerturnier in Schorndorf 5. Platz (von 8). Teilnahme am Kirta – Cup in Cham 3. Platz (von 8). Teilnahme am Landratscup im Januar 6. Platz (von 7). Eigenes Hallenturnier 3. Platz (von 8)
Aktuelle Spielrunde ebenfalls in Gruppe 2 (8 Spiele noch durchzuführen). Teilnahme an 4 Sommerturnieren (eigenes Turnier, Schlossberg, Furth und Ränkam)

Für die Saison 2017/2018 wird es in der F- Jugend weitergehen. Für die E- Jugend ist trotz SG mit Gleissenberg aktuell völlig unklar wie es weitergeht, da aktuell nur 5 Arnschwanger und 2 Gleissenberger Kinder vorhanden sind.

 

 

 

Kinderturnen (Regina Blaschko)

Leitung Regina Blaschko, Physiotherapeutin
ca. 12 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren
immer donnerstags von 15:30 Uhr bis 16: 30 Uhr in der Turnhalle
Aufbau versch. Stationen zum klettern, balancieren, springen, Ringe etc.
Zum Schluss gibts noch ein Abschlussspiel und ein Lied
bei schönem Wetter wird die Turnstunde auch nach draussen verlegt ( Meranpark )
zu Ostern gabs eine Osterwanderung am Kreuzweg mit Besuch vom Osterhasen
zu St. Martin einen Laternenzug in der Turnhalle

 

 

Einrad (Gabriele Lang-Kröll)

Freestyle Trainingseinheiten
Do 18-19 Uhr Fortgeschrittene (Waltraut Schmitzberger, Gabriele Lang-Kröll)

Do 19-20:30 Uhr Kürfahrer (Gabriele Lang-Kröll)

Mi 15:15 Uhr Anfänger (Raphaela Plötz)

MUNI-Training um Gleißenberg, Althütte, Hiener und Hohen Bogen: von April bis Juli drei- viermal pro Woche (Gabriele Lang-Kröll) abwechselnd Cross Country, Downhill und Intervall-Training

MUNI II: 1x pro Woche (Diana Schreiner)

26. - 29.5.2016 Trainingslager am Hohen Bogen: Alle Muni-Fahrer des SV

3. - 5.9.2016 Trainingslager des Einradverbandes in Bad Tölz (5 Teilnehmer)


Veranstaltungen:

21.4.2016 Sportlerehrung des Landkreis Cham (Hannah Baumgartner, Louise Lang, Benno Lang, Jessika Kelnhofer, Sandro Schreiner, Lena Schlögl für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2015)

25.9.2016 Herbstfest Waldmünchen: Kür- und Technik-Präsentation der Einradfahrer

6.11.2016 Chamer Schmankerlmarkt: Die Einradfahrer verteilen Veranstaltungsinfos.


Wettkämpfe:

10.4.2016 Oberpfalz Meisterschaft Freestyle in Schierling ( 12 Fahrer Gruppenkür): Die Kürfahrer des SV holten souverän mit einer Kür zum Queen-Klassiker "Bohemian Rhaphsody" den Oberpfalzmeistertiel in der Gruppenkür.

2./3.7.2016 MUNI DM in Neukirchen am Teisenberg (12 Starter): Insgesamt erreichte die MUNI-Mannschaft des SV 16 Medaillen in den Altersklassen, 6 Medaillen in den Disziplinwertungen und 2 Pokale in der Gesamtwertung.

9./10.7.2016 Salzkammergut-Trophy Österreichische Meisterschaft (3 Starter): Platz 10, 14 und 16 im Downhill

27.7. – 7.8.2016 Weltmeisterschaft Unicon in San Sebastian: In der Jahresvorbereitung ist diese Weltmeisterschaft natürlich der Höhepunkt und auch das gesamte Training ist darauf ausgerichtet: Vier WM-Medaillen wurden erreicht

22.10.2016 Bayrische Meisterschaft Einrad-Hockey in Mühldorf (11 Starter, 2 Mannschaften):


Ausblick:

Training: Momentan trainieren die Freestyle-Gruppen einmal pro Woche in der Halle. Seit Anfang März trainieren die MUNI-Fahrer wieder drei bis viermal pro Woche rund um Gleißenberg, Althütte, Hiener, Hoher Bogen, usw.

Auch stehen 2017 zahlreiche Wettbewerbe bevor:

20./21.5.2017 MUNI in Naturns, Südtirol (1. Etappe der italienischen Meisterschaft in Downhill, Uphill und Cross Country)

3./4.6.2017 MUNI in Villanders, Südtirol (2. Etappe der italienischen Meisterschaft in Downhill, Uphill und Cross Country)

10./11.6.2017 MUNI Deutsche Meisterschaft in Steinach, Thüringen

1./2.7.2017 Bayerische Meisterschaft Rennen in Hofheim, Franken

15./16.7.2017 Salzkammergut-Trophy, Österreichische Muni Meisterschaft

28.7.– 6.8.2017 Europa-Meisterschaft in Sitaard-Geleen, Holland


Insgesamt haben wir in der Abteilung zwei Strömungen. Im hohen Leistungsbereich sind wir erfolgreich und gut unterwegs. Die Gruppe ist zusammengewachsen, ist leistungsbereit und hat viel Spaß miteinander. Ob wir da nun eine Kür fahren, Hockey Spielen, 10 km oder einen krassen Cross Country fahren, selbst beim Intervalltraining ist die Stimmung gut. Auf der anderen Seite sind unsere Nachwuchs-Gruppen im aktiven Training geschrumpft. Als Gründe dafür sehen wir: 1. die Ganztagsschule, die viele Trainingszeiten unmöglich macht. 2. Vielen Einradlern genügt es, wenn sie einfach nur fahren können und sie hören danach wieder auf. 3. Nach den Grundlagen ist es vielen zu anstrengend, weiter zu üben und trainieren, da fehlt die Geduld und der unbedingte Wille. 4. Die Pupertät schlägt zu.

Dank an Sponsoren:


bsj Cham, LK Cham, Sparkasse Cham, Raiffeisenbank Furth, Goldsteig, Zollner, Elotec

 


Tanzen (Birgit Daschner)

Aktuell noch drei Gruppen im Einsatz: Minis (ab 5 J.), Moons (ab 8 J.) und Kids (ab 13 J. und Fortgeschritte). Das Trainerteam besteht aus Kolbeck Astrid, Bäumler Corinna, Seidl Selina, Schreiner Sandro, Kreuzer Magdalena, Baumgartner Hannah und Daschner Birgit. Das wöchentliche Training findet immer Montags und Donnerstags statt. In den Ferien findet kein Training statt. Sondertraining vor Auftritten und Wettkämpfen. Die älteste Tanzgruppe, die Teens, können einen Trainingsbetrieb aufgrund der Jobs und Studien leider nicht mehr aufrecht erhalten.

07.01.2016 SV- Jugend Schnitzeljagd – anstatt SV Weihnachtsfeier

24.01.2016 Auftritt Kinderfasching Gleißenberg (Minis & Moons)

30.01.2016 Auftritt Sportlerball Gleißenberg (Moons & Kids)

2.4./3.4.2016 Multi Cup Wochenende in Nürnberg auf der Burg

8.-10.7.2016 Sunshine Zeltlager im Energiepark mit Besuch der Schwarzwirberg Festspiele

13.09.2017 Trainertreff und Orga mit Vorbereitung neuen Sunshinejahr

29.09.2017 Trainingsbeginn mit Aufteilung der Gruppen. So schwer wie in diesem Jahr war es noch nie. Soviele Schultermine, Freizeittermine unter einen Hut zu bekommen. Es liegt aber auch an der Trainingsdisziplin (der Eltern) und den WhatsApp Gruppen.

Termine 2017:

07.01.2017 Pizzaessen

18.2.2017 SV Ball

25.2.2017 Kinderfasching

6./7.5. 2017 Wochenende auf der Burg Trausnitz (MC)

20.05.2017 Stockschießen in Untertraubenbach ( MC)

24.6.2017 Schwimmtag Roding

2.7.2017 Bubble Ball Pösing

Mitte Juli Sunshine Zeltlager

Die geplanten Wettkampfteilnahmen entfallen wegen Terminschwierigkeiten.


Fußball (Michael Greil)

 

Die Saison 2015/16 in der Kreisklasse Ost wurde auf Platz 8 mit 33 Punkten und einem Torverhältnis von 55:58 abgeschlossen. Die zweite Mannschaft erreichte mit 29 Punkten und 47:56 Tore Platz 9. Viele Spieler beendeten zur neuen Saison ihre Fußballkarriere (Gruber Walter, Wutz Markus, Bierl Johann und Dominik, Daschner Martin, Hastreiter Matthias und Tobias, Niefanger Daniel und Hofmann Matthias). Hackl Martin und Hvizdal Jan verließen den Verein, Jan ging nach Kanada, Martin übernahm den Trainerposten bei der SG Chambtal 2. Manfred Hacker beendete seine langjährige Trainertätigkeit nach dem Klassenerhalt. Wir arbeiteten sehr gut mit ihm zusammen und waren kurzfristig zum Handeln gezwungen. Mit Martin Rossmann konnten wir einen jungen, fachlich sehr guten und engagierten Trainer für den SVGL gewinnen. Leider schafften wir es nicht zur Saison 2016/17 Neuzugänge zu verpflichten und durch die Handverletzung von TW Greil standen wir zu Saisonbeginn ohne feste Nummer 1 da. Matthias Hofmann erklärte sich nach einigen Gesprächen bereit, trotz enormer gesundheitlicher Probleme bis zur Winterpause noch ins Tor zu gehen. Obwohl zwei Mannschaften für die Saison 2016/17 gemeldet wurden mussten wir die Reserve wegen Spielermangel noch vor Saisonstart aus dem Spielbetrieb nehmen, 18 Spieler für zwei Mannschaften waren zu wenig. Es war alles andere als ein leichter Einstand für den neuen Trainer. Nach ein paar Wochen in der Saison brachen weitere vier Spieler weg, trotz Gesprächen und Krisensitzungen war keiner bereit weiter Fußball zu spielen. Auch Wutz Andreas wirkte bei den ersten Spielen mit, musste dann aber ebenfalls wegen gesundheitlichen Problemen seine Karriere beenden. Martin Daschner, Walter Gruber und Markus Wutz mussten zusammen mit den U19 Spielern aushelfen damit 14 Leute am Spielbericht standen. Kurz vor der Winterpause unterschrieb mit Sebastian Graf eine wichtige Stütze beim SV Thenried und stand die letzten drei Spiele nicht mehr zur Verfügung. Wir haben ihm die Freigabe verweigert und er wurde vom BFV für 6 Monate gesperrt. Auch mit ihm haben wir mehrere Gespräche geführt und versucht dass er auch in der Rückrunde für unsere Farben aufläuft. Leider waren wir hier erfolglos. Um eine bessere Trainingsbeteiligung zu erzielen bzw. ein Training überhaupt zu ermöglichen wurde in der Rückrunde oftmals zusammen mit der U19 in Gleißenberg trainiert. Dadurch kam der Spaß am Spiel zurück und die Mannschaft belegte dies mit ansprechenden Ergebnissen wie z.B. das 8:4 gegen Pösing. Wir konnten auch diese Saison die Kreisklasse halten und fahren so morgen ohne Druck zum letzten Saisonspiel nach Grafenwiesen. Derzeit stehen wir mit 32 Punkten und 60:73 Tore auf Platz 7. Durch einen Sieg im letzten Spiel könnten wir die Saison auf Platz 6 abschließen. Damit der Fußball in Gleißenberg weiter lebt und das Sportgelände nicht brach liegt haben wir für die Zukunft nach einer Lösung gesucht. Nach mehreren Gesprächen mit der DJK Arnschwang und dem FC Ränkam sind wir zu dem Entschluss gekommen in die Saison 2017/18 eine Spielgemeinschaft mit dem SVGL als federführender Verein in den Spielbetrieb zu schicken. Der ursprünglichen Plan aus den drei Mannschaften zwei SG’s zu bilden hat der BFV abgelehnt, somit gehen wir zusammen mit dem FC Ränkam II eine SG in der Kreisklasse ein. Die DJK Arnschwang spielt selbstständig weiter. Dadurch haben wir einen wichtigen Schritt für die Zukunft gemacht. Wie sich die Sache entwickelt muss abgewartet werden. Die SG kann nach heutigem Stand maximal drei Jahre am Spielbetrieb teilnehmen.


Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Die beiden Vorstände Siegfried Seidl und Thomas Lecker führten anschließend die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch. Hier gab es für jeden der anwesenden Geehhrten ein paar persönliche Worte verbunden mit dem Dank des gesamten Vereins für die Treue.


20-jährige Mitgliedschaft (Urkunde und bronzene Vereinsnadel):

Christl Dominik, Christl Josef, Fischer Emmanuel, Greil Thomas, Laurer Lukas, Fischer Erwin


30-jährige Mitgliedschaft (Urkunde und silberne Vereinsnadel):

Braun Karin, Baumann Thomas, Baumann Christa, Bierl Erika, Bierl Claudia, Bräu Dieter, Bräu Jochen, Christl Richard, Dobmeier Cornelia, Fechter Bianka, Geyer Doris, Greil Michael, Plötz Gabriele, Seidl Marianne, Stelzer Luise, Vogl LeonhardZangl Manfred


40-jährige Mitgliedschaft (Urkunde und goldene Vereinsnadel):

Bösl Johann


50-jährige Mitgliedschaft (Ehrenurkunde):

Heinmz Dobmeier

Josef Mückl


Neuwahlen

 

Die Neuwahlen waren bestens vorbereitet und wurden unter der Regie von Heinz Meixensperger zügig durchgeführt.

1. Vorsitzender Dr. Siegfried Seidl

2. Vorstitzender Thomas Lecker

3. Vorsitzender und Kasier Martin Daschner

2. Kassier Andreas Bäumler (neu)

1. Schriftführer Benedikt Dobmeier (neu)

1. Jugendleiter Gabriele Lang-Kröll

2. Jugendleiter Peter Fischer

Beisitzer: Holger Bäumler, Jochen Rothmayer, Martin Vogl, Thomas Baumann und Roland Hastreiter (neu)

1. Abteilungsleiter Fußball Sebastian Hofmann (neu)

2. Abteilungsleiter Fußball Matthias Hofmann (neu)

3. Abteilungsleiter Fußball Manfred Hacker (neu)

1. Abteilungsleiterin Tennis Luise Stelzer

2. Abteilungsleiterin Tennis Karin Bastek

1. Abteilungsleiterin Einrad Gabriele Lang-Kröll

2. Abteilungsleiterin Einrad Diana Schreiner

1. Abteilungsleiterin Tanzen Birgit Daschner

2. Abteilungsleiterin Tanzen Astrid Kolbeck

Kassenprüfer: Johann Bierl, Alfons Greil und Klaus Plötz (neu)


Beteiligung am Konzept ´Freibad´

 

Abschließend stelle Vorstand Siegfried Seidl die Aktivitääten des Arbeitskreises zur Belebung des Freibadgeländes vor. Hier wird aktuell sehr gut und intensiv in Zusammenarbeit mit der Gemeinde an Förderkonzepten gearbeitet. Um möglichst breite Akzeptanz und Bütrgerbeteilugung zu Erreichen wurden auch die verschiedenen Vereine der Gemeinde eingebunden. Arbeitskreissprecher Wolfgang Daschner hat die umfangreiche Konzeption auch schon der Vorstandschaft des Sportvereins detailliert im Rahmen einer Sitzung vorgestellt. Aufgrund des mittlerweile in die Jahre gekommenen Sportheim schlug die Vorstandschaft vor sich an der Konzeption des Freibadgeländes und eines Multifunktionsgebäudes zu beteiligen. Hier wird an zwei multifunktionale Umkleidekabinen mit Duschen, Schiedsrichterraum und EDV-Raum gedacht. Auch die weitere Nutzung des bestehenden Sportheimes ist aktuell in Diskussion. Der anwesende Arbeitskreissprecher Wolfgang Daschner erläuteterte seinerseits den Stand der Konzeption und die weitere Vorgehensweise, die zunächst ein auf dem Landkreisentwicklungskonzept LES basierendes Nutzungskonzeppt vorsieht, das wiederum die Basis für Fördermittel darstellt. Die Versammlung begrüßte die Teilnahme des Sportvereins an der Konzepterstellung. Der Sportverein wird nunmehr in den kommenden Wochen das genaue Anforderungsprofil für die Belange des Sportvereins erstellen und an den Arbeitskreis zur Einarbeitung in das Konzept weiterleiten. Der große Vorteil wäre, daß hier die Gemeinde als Bauherr auftreten würde und nicht der Sportverein.


 

 

Geehrte Mitglieder

 

 

 

Die neue Vorstandschaft

 

 

 


 

 

 

B-Junioren der JFG Drei Wappen holen Meistertitel

 

 

Nach einer erfolgreichen Frühjahrrunde in der Kreisklasse Ost schafften die B-Junioren unserer JFG unter dem Trainerteam Peter Fischer, Heinz Meixensperger und Siegfried Seidl den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga.

 

 

 

Die geehrten Spieler der B-Junioren-Meistermannschaft zusammen mit dem Trainerteam und JFG-Vorstand Richard Dietl.

 

 

 


 

 

SV hat ehemaligen Bundesliga-Schiri in seinen Reihen
 
Seit kurzem hat der Sportverein Gleißenberg-Lixenried mit Jörg Hotop einen ehemaligen Bundesligaschiedsrichter als Mitglied in seinen Reihen. Jörg Hotop aus Hürth bei Köln macht seit Jahren mit seinen Freunden Urlaub in Ulrichsgrün und kam durch die Ehrenmitglieder Hans Möde und Ernst Sonnberger in Kontakt mit dem SV. Hotop begann im Alter von 13 Jahren im Jahre 1973 mit der Schiedsrichterei und stieg über Bezirksliga, Landesliga, Verbandsliga Mittelrhein bis 1991 in die Oberliga auf. Von 1992 bis 2000 war er dann auf der DFB-Liste im Profifußball vertreten. Zunächst von 1993 bis 1996 als Schiedrichter in der 2. Bundesliga und anschließend 5 Jahre Lang als Assistent in der 1. Bundesliga. Anschließend war er noch einige Jahre als Schiedsrichter in der Regionalliga West-Südwest aktiv mit bekannten Vereinen wie Homburg, Elversberg oder Saarbrücken. In der Folge dann der geplante Abstieg bis in die Bezirksliga, ehe er im Jahre 2013 nach 40 Jahren erfolgreicher Schiedsrichtertätigkeit die aktive Laufbahn beendete. Seitdem ist er als Beobachter und im Lehrwesen des Fußballverbandes Mittelrhein tätig.  Beruflich hat er auch Verbindung zum Sport - ist er doch bei der Stadt Köln für Sportförderung zuständig und betreut dort zahlreiche Sportanlagen und Sporthallen und unter anderem auch Fortuna Köln. Natürlich führte ihn seine Schiedsrichterei auch häufig nach Bayern, das er dabei in bester Erinnerung behielt. So pfiff er unter anderem das Aufstiegsspiel des TSV 1860 München gegen den SSV Ulm, wobei das 1:1 den Löwen vor 35.000 Zuschauern im Grünwalder Station zum Aufstieg in die 2. Liga reichte. Aktiv war er auch im Montagsspiel im DSF zu sehen, als Nürnberg auf Leipzig traf. In Erinnerung blieben ihm auch Spiele auf St. Pauli oder beim Club, ein Schülerländerspiel in Berlin oder das Vorspiel zum DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Köln und Fortuna Köln im Jahre 1983. Ein weiteres Highlight war das Spiel der Löwen mit Werner Lorant in der zweiten Bundesliga gegen den FSV Mainz 05 unter Jürgen Klopp. Bei der 0:2 Niederlage mußte er mit Bernhard Winkler und Rainer Maurer zwei Löwenspieler vom Platz stellen, worauf Löwenchoach Lorant wütent mit dem Gartenstuhl schmiss. Der Sportverein Gleißenberg-Lixenried freut sich, mit Jörg Hotop künftig einen ehemaligen Bundesligaschiri in seinen Reihen zu haben, der im Urlaub gerne auch das eine oder andere Spiel pfeifen würde. Unser Bild zeigt v.l.n.r. Vorstand Siegfried Seidl, Abteilungsleiter Michael Greil, Neumitglied Jörg Hotop und Ehrenmitglied Hans Möde.

 

 

 


 

 

 

 

Wochenend-Turniere für die Fußballer des SVGL

 

Am Samstag, den 02.07.2016, nahm der SVGL an zwei Lebenkicker-Turnieren in Furth im Wald und in Dalking (1. Foto) teil. Beide Male konnte der 3. Platz erreicht werden.

 

Am heutigen Sonntag erreichten außerdem die Nachwuchs-Kicker unserer F-Jugend SG Arnschwang-Gleißenberg von 10 teilnehmenden Mannschaften einen guten 5. Platz beim Turnier in Michelsdorf (2. Foto)

 

 

 

 


 

 

SV Gleißenberg-Lixenried zieht Bilanz

Nach einem ereignisreichen Jahr mit großem Jubiläumsfest und der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft MUNI im Einrad zog der SV Gleißenberg-Lixenried eine überaus positive Bilanz. 1.Vorstand Dr. Siegfried Seidl konnte insgesamt 56 Mitglieder im Gasthaus Pongratz „Zum Italiener“ begrüßen. Besonders willkommen hieß er die anwesenden Ehrenmitglieder Johann Lodisch, Gruber Eduard und Siegfried Seidl sen. sowie dem Schirmherr des 50-jährigen Gründungsfestes Johann Bierl und dem Schirmherrn des 25-jährigen Gründungsfestes Johann Mühlbauer. Ferner begrüßte er seitens der Gemeinde Gleißenberg 1. Bürgermeister Josef Christl und die anwesenden Gemeinderäte.

Nach einem Abriß der Tagesordnung bat er die Mitglieder sich zum Totengedenken von den Plätzen zu erheben und der verstorbenen Mitglieder, insbesondere Markus Bösl, zu gedenken.

 

Grußworte

In seinen Grußworten richtete Bürgermeister Josef Christl lobende Worte an die Verantwortlichen des Vereins und die anwesenden Mitglieder. Ganz besonders hob er dabei die ausgezeichnete und erfolgreiche Jugendarbeit hervor. Der Verein sei ein Aushängeschild für die Gemeinde. Dementsprechend werde der Verein auch weiterhin mit der Unterstützung der Gemeinde rechnen können.

Vorstand Dr. Seidl dankte dem Bürgermeister und dem Gemeinderat für die Unterstützung beim Gründungsfest sowie der Erhöhung der Zuschusspauschale auf 1500 €, womit letztlich der Stromverbrauch gedeckt sei. Alle anderen Pflegemaßnahmen – auch die kostenintensive Besandung und Aerifizierung der beiden Spielfelder sowie Herstellung der Tennisplätze werden vom Verein getragen und auch die Pflege der Plätze erfolgt rein ehrenamtlich durch Vereinsmitglieder.

 

Bericht 1.Vorsitzender

Dr. Seidl führte an, daß er in diesem Rahmen nicht mehr im Detail auf das 50-jährige Gründungsfest eingehen werde, da dies bereits im Rahmen der Festabschlussfeier ausführlich erfolgt sei. Er dankte allen Mitgliedern die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten und verwies auf die Highlights des Festes mit der Deutschen Meisterschaft im Einradfahren unter der Schirmherrschaft von Landrat Franz Löffler und das gelungene Festprogramm. Der Mitgliederstand habe zum 01.01.16 bei insgesamt 424 Mitgliedern gelegen. Besonders stolz sei man auf die Quote von 30,8 % Kindern und Jugendlichen bzw. insgesamt 46% Mitglieder unter 27 Jahren. Weiter informierte er über die Sitzungsregelungen und über die Aufgabenverteilung der Beisitzer in der Vorstandschaft und der weiteren ehrenamtlichen Helfern. Hinsichtlich der Mitgliederverwaltung werde man von Seiten des Vereins ein neues Verwaltungsprogramm anschaffen. Mit diesem Programm werde die Verwaltung vereinfacht. Auch die Spartenleiter könnten dann jederzeit auf ihre Daten zugreifen, da das Programm zentral auf einem Server abgelegt und somit immer der aktuelle Datenstand verfügbar sei. Auch das neue überarbeitete Aufnahmeformular sei nun auf der Homepage des Vereins hinterlegt. Das Schlüsselbuch wird aktualisiert und es wurden neue Schlüssel angeschafft. Meldungen an Verbände und Institutionen erfolgten fristgerecht und die Gemeinnützigkeit wurde beim Finanzamt im Herbst für drei weitere Jahre verlängert. Aufgrund des Vereinsfestes ist man für 2016 Umsatz- und Körperschaftssteuerpflichtig. Insgesamt stehen wieder 13 aktive Übungsleiter zur Verfügung, womit man hinsichtlich der Vereinspauschale beim Landratsamt in etwa 2.800,- Euro erwarten könne. Mit dem Festerlös konnten die beiden langfristigen BLSV-Darlehen in Höhe von 1.705 € bzw. 1.197 € vorfällig abgelöst werden. Somit ist der Verein schuldenfrei. Für die vier Abteilungen wurden Budgetplanungen vereinbart, über welche die Abteilungen frei verfügen könnten. Aufgrund einer Anfrage von Regina Nachreiner und Christina Rampf wird das Kindertunen künftig wieder in den SV integriert.

 

Veranstaltungen/Festbesuche

Die Jahresabschlussfeier fand am 5.12.2015 im Gasthaus zum Fächtn in Lixenried statt. Ehrungen sowie eine kleine Tombola und ein 3-Gänge-Menü waren auf dem Programm. Der letzte Dorfratsch fand Ende Dezember statt und war gut besucht. Der Sportlerball wurde kurzfristig im Gasthaus Pongratz organisiert. Trotz Zeitdrucks gelang es mit der Gruppe ´Woidrockers´ eine Topband zu verpflichten. Der nächste Sportlerball ist für den 18.02.17 bereits fest eingeplant.

Vorstand Dr. Seidl rief die verschiedenen Festbesuche nochmals in Erinnerung. Insgesamt wurden 11 Feste und Veranstaltungen aufgesucht. Beim Punkt Festbesuch mußte er jedoch nach gutem Start ein Nachlassen der Unterstützung bemängeln. Daß sowohl er als auch der 2.Vorstand Thomas Lecker bei Festbesuchen und Veranstaltungen vertreten sei, wird als selbstverständlich angesehen. Doch der Verein bestünde nicht nur aus ihnen und der Vorstandschaft. Hier müsse deutlich mehr Unterstützung durch die Mitglieder erfolgen.

Dank an Helfer

Ernst Sonnberger hat nach vielen Jahren großen Einsatzes seine Tätigkeit der Platzpflege eingestellt. Aufgrund der besonderen Verdienste des ehemaligen Vorstandes und Ehrenmitglieds ist ihm der Ruhestand gegönnt, zumal er weiterhin als einziger aktiver Vereinsschiedsrichter unersetzlich ist. Trotzdem benötigt Hansgeorg Hanauer dringend Unterstützung bei der Platzpflege. Nach vielen Jahren engagierten Einsatzes als AH-Leiter hat ferner das Ehrenmitglied Hans Möde sein Amt als AH-Leiter niedergelegt. Auch ihm gilt ein ganz besonderer Dank für die jahrelange Arbeit – auch als 2. Vorstand.

 

Planung 2016

Ein Hauptaugenmerk wird auf der Erneuerung der Vereinsverwaltungssoftware liegen. Außerdem gilt es die Stellenbeschreibungen zu aktualisieren. Aufgrund des Alters und Zustandes ist ferner der Ankauf eines neuen Vereinsbusses und eines Mulchmähers für den Hauptplatz zu überdenken. Weiter solle versucht werden die Integration der Flüchtlinge in Gleißenberg zu forcieren. Für das Jahr 2016 stehen bereits wieder zahlreiche Termine auf dem Programm. Mit einem besonderem Dank an die Vorstandschaft für die sehr gute Zusammenarbeit sowie allen Aktiven, Trainern, Sponsoren und all denen die den Verein im abgelaufenen Jahr unterstützt haben schloss Vorstand Dr. Seidl seinen Bericht.

 

Kasse

Kassier Martin Daschner berichtete von einem sehr positiven Jahresergebnis. Durch die Festeinnahmen und einer sparsamen Haushaltsführung konnten nicht nur die beiden BLSV-Darlehen getilgt werden, sondern auch ein finanzieller Sockel für anstehende Investitionen geschaffen werden. Im Namen der Kassenprüfer bescheinigte Eduard Gruber dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Einer Entlastung des Kassiers wurde einstimmig entsprochen.

 

Bericht Jugendleitung

Abteilungsleiterin Diana Schreiner verlas den Gesamtjugendbericht und konnte von vielen Erfolgen und Aktivitäten berichten. Sieben junge Vereinsmitglieder schlossen ihre Ausbildung als Clubassistenten erfolgreich ab und Birgit Daschner wurde zur Vorsitzenden der Bayerischen Sportjugend im Kreis Cham gewählt.

 

Sparte Einrad

Diana Schreiner informierte die Anwesenden über die verschiedenen Trainingsgruppen sowie deren Trainingszeiten und über den Besuch zahlreicher Veranstaltungen. Auch auf die Deutschen Meisterschaften der MUNI-DM 2015 ging sie in ihrem Bericht nochmals ein. Alles in allem war es ein ganz besonderes Highlight und unvergeßliches Erlebnis für die vielen Teilnehmer und Helfer. Auch die positive mediale Berichterstattung mit diversen ausführlichen Zeitungsberichten, drei Fernsehbeiträgen im BR, sowie Beiträgen im Hörfunk wurde erfreut zur Kenntnis genommen. Natürlich ließ sie die unglaublichen sportlichen Erfolge nochmals Revue passieren. Von den 13 Sportlern des SV G-L gewann man 7 Medaillen im Cross Country, 5 im Uphill und  7 Medaillen im Downhill.

Für das Jahr 2016 werden sich die Einradfahrer bei der Oberpfalz Meisterschaft Freestyle in Schierling, dem Bayerische Meisterschaft Rennen in Illertissen (BDR), der MUNI DM in Neukirchen am Teisenberg, dem Bayerische Meisterschaft Rennen in Eggenfelden (Einradverband) und an der Weltmeisterschaft Unicon in San Sebastian beteiligen. Die Weltmeisterschaft in Spanien wird natürlich die aufregendste Veranstaltung werden. Gemeldet sind bisher 11 Sportler des SV. Es bedarf hierbei noch einiger Planung und Sponsoren.

 

Sparte Tanzen

Aktuell sind 4 Tanzgruppen im Einsatz: Minis (ab 5 Jahren), Moons (ab 8 Jahren), Kids (ab 10 Jahren und fortgeschritten) und Teens (ab 14 Jahren und geübt). Als Trainer fungieren Astrid Kolbeck, Corinna Bäumler, Selina Seidl, Sandro Schreiner und Birgit Daschner. Auch hier informierte Diana Schreiner über Trainingszeiten und Termine des vergangenen und des diesjährigen Jahres.

 

Bericht Tennis

Karin Bastek trug den Bericht der Abteilung Tennis vor. Die Tennisabteilung verfügt derzeit über 13 aktive Mitglieder. Die Saison begann im Mai mit einem Einladungsturnier und anschließend fand ein regelmäßiger Spielbetrieb statt. Ende Juni wurde ein Trainingslager in Sopron/Ungarn abgehalten. Anläßlich des 50jährigen Gründungsfestes veranstaltete die Abteilung ein Turnier und im Oktober wurde die Saison mit einem Saisonabschlußturnier beendet. Das neue Jahr begann man mit einer Winterwanderung rund um Gleißenberg und Ried mit späterer Einkehr beim Italiener und der Durchführung eines Faschingsturniers in der Tennishalle Waldmünchen.   

 

Bericht Fußball

Im letzten Jahr wurde eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der DJK Arnschwang im Rahmen einer F-Jugend-Spielgemeinschaft begründet. Die bereits bestehende Zusammenarbeit im Jugendsektor „Drei Wappen“ (Arnschwang, Ränkam, Gleißenberg) erwies sich als richtige Entscheidung. Dies wurde durch den Beitritt der Further Fußballjugend nochmals bekräftigt. Abteilungsleiter Michael Greil berichtete bei den Herrenmannschaften nach dem Aufstieg in die Kreisklasse von einem Fehlstart der ersten Mannschaft. Das rettende Ufer zu einem Nichtabstiegsplatz ist dabei jedoch lediglich 2 Punkte entfernt. Die zweite Mannschaft steht auf Platz 8 und trotz oftmals großer Spielerprobleme mußte bisher kein Spiel abgesagt werden. Da man den Erhalt der Kreisklasse schaffen will, wurde nach Verstärkung Ausschau gehalten. Mit zwei Neuzugängen wird das Saisonziel Klassenerhalt nun angegangen. Greil dankte ganz besonders dem Trainerduo Manfred Hacker und Peter Fischer für deren unermüdlichen Einsatz, welche nach wie vor ehrenamtlich für den Verein arbeiten.   

Ehrungen/Änderung der Ehrenordnung

Insgesamt wurden 27 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet Den entschuldigten bzw. abwesenden Mitgliedern wird die Ehrung nachgereicht. Nach Abstimmung wurde die Ehrenordnung wie folgt abgeändert. Geburtstagsgratulationen erfolgen künftig zum 60. und 70. Geburtstag sowie alle weiteren 5 Jahre. Der Umfang der Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft erfolgt auch künftig für 20, 30, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft.

 

Beitragsanpassung

Sehr viele jugendliche Mitglieder gehen beim Wechsel in das Erwachsenenalter dem Verein verloren, weil sie nicht mehr im Rahmen der Familienmitgliedschaft beitragspflichtig sind und  der Beitragssprung auf 40,00 € Erwachsenenbeitrag sehr hoch ist. Die Vorstandschaft beantragte daher die Einführung eines speziellen Beitrags in Höhe von 20,00 € (halber Erwachsenenbeitrag) für alle Schüler, Lehrlinge, Studenten bis zur Erreichung des 23. Lebensjahres. Da der Nachweis der Lehre, Studium oder Schule sehr verwaltungsintensiv wäre, beantragte die Vorstandschaft alle Mitglieder bis 23 Jahren gleich zu behandeln. Im Vereinsjahrs nach Erreichen des 23. Lebensjahres gilt dann der volle Erwachsenenbeitrag.

Sonstiges/Wünsche/Anträge

Unter diesem Punkt fanden keine Wortmeldungen statt. Doch Martin Daschner überraschte Vorstand Dr. Seidl mit einem Präsent für seine Leistungen als Festleiter. Stellvertretend für den gesamten Verein übergab Daschner an Dr. Seidl eine Fotocollage als Erinnerungsgeschenk. Die SV´ler wissen sehr zu schätzen, was sie an ihrem außergewöhnlichen Vorstand haben und wollten ihm damit ihre Wertschätzung ausdrücken.

13 aktive Übungsleiter sind für den Verein gemeldet:

Florian Adam, Johann Bierl jun., Birgit Daschner, Alois Fischer, Heidi Fischer, Hansgeorg Hanauer, Anna Hastreiter, Astrid Kolbeck, Louise Lang, Heinz Meixensperger, Alexander Pawlak, Franz Schlögl und Josef Schönberger

 

Ehrenamtlicher Helfer

Holger Bäumler - Arbeitseinsätze, Vogl Martin - Homepage / Facebook, Rothmayer Jochen - Busverantwortlicher, Baumann Thomas - Ordnung & Sauberkeit Sportheim, Horst Blau - Ehrenamtsbeauftragter/Geburtstage/Platzkassier, Hastreiter Roland - Sportheimtechnik (Wasser/Heizung/Strom), Gruber Walter - Bandenwerbung/Plakatwerbung/Buswerbung.


Für langjährige Mitgliedschaft zum Verein wurden ausgezeichnet:


20-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Vereinsnadel in Bronze

Adolf Göttlinger

30-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Vereinsnadel in Silber

Walter Gruber, Johann Mühlbauer, Christof Luger, Dieter Seidl, Markus Reitmeier


40-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Vereinsnadel in Gold

Günther Heitzer, Siegfried Seidl, Konrad Hastreiter, Johann Bauer, Helmut Bierl, Johann Bierl sen., Reinhold Bierl, Wolfgang Daschner, Manfred Hacker, Rudolf Hormann, Martin Lommer, Klaus Plötz, Norbert Wittmann, Rudolf Kolbek jun.

50-jährige Mitgliedschaft mit Ehrenurkunde
Ernst Sonnberger, Lothar Dobmeier, Klaus Engl, Konrad Nagl, Johann Schmitzberger, Max Stelzer sen., Erich Weihrauch


Karin Bastek, Bericht Tennis

  

Geehrte für 40 Jahre Mitgliedschaft

  

Geehrte für 50 Jahre Mitgliedschaft

  

Vorstand Sr. Siegfried Seidl wird für seine Arbeit als Festleiter geehrt

 


 

Sportlerball sorgte für volles Haus

 

Gleißenberg zeigte einmal mehr, dass es eine Faschingshochburg im Landkreis ist. Zwar ist erst 2017 wieder das große „Remmi Demmi“ mit Faschingsumzug an der Reihe, aber auch ohne Faschingsumzug wird in Gleißenberg kräftig Fasching gefeiert. So hatten die Verantwortlichen des Sportvereins Gleißenberg-Lixenried mit der Wahl der Woidrocker noch einmal ein gutes Händchen bewiesen. Diese Kapelle schaffte es, den Feierwütigen kräftig einzuheizen und so rockte der Tanzboden im Gasthaus „Zum Italiener“. Besonders erfreulich war, dass ganz viele jüngere Ballbesucher die Tanzfläche belagerten und für Stimmung sorgten. Egal ob Fox, „Schleicher“, Boarische oder Rock´n Roll, die jungen Ballbesucher waren immer auf der Tanzfläche und gingen insbesondere in den Stimmungsrunden voll ab. Zuvor hatten jedoch schon die Tanzeinlagen der Sunshines und die Einlage der Sportler die Stimmung angeheizt. Unter dem Titel „die Glocken von Rom“ hatten sich ein paar Sportler eine Einlage einfallen lassen, welche schon sehr früh für ein Stimmungshoch sorgte. Diese Einlage in kurzen Worten zu beschreiben ist nicht möglich, man musste sie einfach miterlebt haben. Natürlich durfte bei den vielen „Maschkerern“ die obligatorische Maskenprämierung nicht fehlen und so tat sich die Jury auch dementsprechend schwer, die Sieger zu ermitteln. Der Ball war voll, die Stimmung kochte, die Bar war gut besucht, alles in allem war es ein klasser Faschingsball.

 

Vorstand Dr. Siegfried Seidl bei der Begrüßung mit der Band "Woidrocker"

 

Sunshines bei ihrem Auftritt

 

Ein seltenes aber schönes Bild: Die Jugend tanzt einen "Boarischen"

 

 

Viele Maschkerer bei der Maskenprämierung 

 

 

Einlage "die Glocken von Rom" 

 

 


 

 

Letzter Dorfratsch“ des SV Gleißenberg-Lixenried

 

von Günther Heitzer

Zum letzten Dorfratsch traf man sich am Sportplatz des SV Gleißenberg-Lixenried, um das Jahr bei einem gemütlichen Ratsch ausklingen zu lassen. Bei Lagerfeuerromantik, einer herzhaften Kartoffelsuppe und allerlei Getränken wurde neben dem neuesten Ratsch auch auf das vergangene Jahr zurück geblickt. Themen aus dem vergangenen Jahr gab es viele. Sei es so bewegende Themen wie der Super Sommer, der G-7 Gipfel, die Flüchtlingsproblematik, die Griechenlandkrise, das große Jubelfest mit der Deutschen Einradmeisterschaft, die Startschwierigkeiten der Fußballer nach dem Aufstieg, dem bevorstehendem Sportlerball im Fasching oder auch nur das eine oder andere Huderl des vergangenen Jahres. Gesprächsstoff war reichlich vorhanden und das für den Sportverein so ereignisreiche Jahr fand einen gemütlichen Abschluss.

 

 

  

 

 

Weitere Berichte finden Sie in unserem Archiv... =>


<= zurück zur Startseite