Home  Aktuelles  Fußball  Einrad Tanzen Tennis  JFG Bilder

Vorstandschaft Statistiken Archiv Links & Downloads Kontakt Impressum

 

--- Abteilung Fußball ---

 

... lade FuPa Widget ...
SG Gleissenberg / FC Ränkam auf FuPa

 

  

 

 


 

 

SV Gleißenberg-Lixenried und FC Ränkam starten gemeinsam in eine neue Ära

 

Der SV Gleißenberg-Lixenried und der FC Ränkam legten am vergangen Samstag den Grundstein für eine neue Ära in ihren Vereinsgeschichten!

Die erste Mannschaft des SV und die zweite Mannschaft des Ränkamer FC haben sich zusammengetan und starten mit einer neu aufgestellten, schlagkräftigen Truppe in die neue Saison 2017/18 der Kreisklasse. Trainer Rossmann konnte im Vorbereitungsspiel gegen die SG Schloßberg, die anlässlich des alljährlichen Gartenfestes des FC Ränkam zu Gast war, aus den Vollen schöpfen - und das wohl mehr denn je!

Schließlich hatte er neben seinen Gleißenberger Schützlingen nun auch die spielstarken Ränkamer zur Verfügung, die er nach und nach einsetzte und konnte so nach herzenslust probieren und taktieren.

Zwar ging das erste Vorbereitungsspiel der neuen SG Gleißenberg-Lixenried I / Ränkam II mit 1:4 verloren, doch war an diesem Tag das Ergebnis zweitrangig, da die Spieler beider Vereine zum ersten Mal zusammen in einer Mannschaft auf dem Platz standen und sich nun erst einmal kennen lernen müssen.

Trotz der ersten Niederlage steht mit dieser vielversprechenden Spielgemeinschaft das Tor zu einer erfolgreichen Saison sehr weit offen und man darf sich auf viele spannende und sicherlich erfolgreiche Spiele der neuen SG G-L/R freuen.

 

 


 

 

Dressübergabe an den SV Gleißenberg-Lixenried

Martin Altmann vom gleichnamigen KfZ Service aus Gleißenberg übergab dem SV Gleißenberg-Lixenried neue Trikots in den Vereinsfarben weiß und blau. Abteilungsleiter Greil dankte ihm beim Heimspiel für diese großzüge Spende. Zur heutigen Zeit sei es nicht mehr selbstverständlich, dass Firmen die Vereine mit neuer Sportkleidung ausstatten, so Greil. Deswegen freue es ihn umso mehr, dass mit Martin Altmann ein Sponsor aus dem Dorf gefunden wurde, der regelmäßig die Spiele des SVGL besucht und guten Kontakt zur Vereinsführung pflegt. Wie unter Sportlern üblich bedankte sich die Abteilungsführung mit einem Vereinswimpel. Martin Altmann sicherte ihnen zu, dass dieser Wimpel einen schönen Platz in seinem Büro finden wird.

 

 




Dressübergabe an den SV Gleißenberg-Lixenried

Zu Beginn der neuen Saison übergab die Schreinerei Daiminger & Ertl aus Engelsdorf dem SV Gleißenberg-Lixenried neue Trikots in den alten Vereinsfarben rot und schwarz. Im Beisein der gesamten Mannschaft dankte stellvertretender Abteilungsleiter Wutz dem großzügigen Spender. Es sei in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, daß Firmen die Vereine mit neuer Sportkleidung ausstatten, so Wutz. Deswegen freue es ihn umso mehr, daß mit Daiminger & Ertl ein Sponsor gefunden wurde, der nicht im Einzugsgebiet von Gleißenberg läge. Wie unter Sportlern üblich, bedankte sich die Abteilungsführung bei Christian Ertl mit einem Wimpel und einem zusätzlichen Leckerbissen. Von der "Holzkistn" aus Gleißenberg wurde Ertl eine Zusammenstellung der besten Getränke überreicht. Jetzt obliegt es der ersten Mannschaft nach dem Aufstieg, auch entsprechend Werbung für den Sponsor und für den Verein in Form von zahlreichen Siegen zu sorgen.








Feiermarathon der SV´ler
  
 
Der SV Gleißenberg- Lixenried lud zur Aufstiegsfeier und zur Saisonabschlussfeier ein. Zwei Tage Partymarathon und eine kurze Nacht mit sehr wenig Schlaf. Nach dem Schlusspfiff beim spektakulären 6:7 Auswärtssieg beim VfB Wetterfeld brachen alle Dämme. Mit diesem Sieg stieg der SVGL, durch die Aufstiegsänderung, direkt in die Kreisklasse auf.
Von den Verantwortlichen und Spielern des SVGL fiel der Druck der letzten Wochen ab, sie lagen sich in den Armen und jubelten mit den mitgereisten Fans. Nun hatte sich all der Trainingsfleiß und die vielen Mühen letztendlich ausgezahlt und alle Beteiligten konnten nun ihren Lohn in Empfang nehmen. Nach etlichen Bierduschen am Sportplatz in Wetterfeld ging es dann gemeinsam in einem Autokorso über Lixenried nach Gleißenberg ins Sportheim. Bei einer deftigen Brotzeit und auch dem einen oder anderen Bier, feierten die Spieler zusammen mit den Anhängern bis in die frühen Morgenstunden. Am Sonntag lud Trainer Hacker, der am Aufstiegstag passenderweise Geburtstag hatte, alle Spieler, Verantwortliche und Ehrenmitglieder zu sich zum Frühstücken ein. Nach der hervorragenden Bewirtung zogen die Aufsteiger in Lederhosen und Aufstiegsshirt zusammen mit den Ehrenmitgliedern des Vereins mit wehenden Fahnen und Gesang durch die Dörfer. Über Bogen ging es zum Gasthaus Fächt´n in Lixenried und dann weiter nach Ried ins Jugendhaus. Die Zwischenstopps waren sehr kurzweilig, bei bayerischer Musik und viel flüssiger Nahrung wurde von den Aufsteigern so mancher Hit geschmettert. Zum Schluss der Dörfertour ging es zum Sportgelände des SV Gleißenberg Lixenried zur Saisonabschlussfeier in den gut gefüllten Anbau.
 
 
Rückblick auf eine äußerst erfolgreiche Rückrunde
 
Nachdem sich alle Anwesenden durch ein fabelhaftes Essen gestärkt hatten begann der offizielle Saisonabschluss. Die Abteilungsleiter Michael Greil und Markus Wutz blickten auf eine ereignisreiche Saison zurück. Zur Winterpause stand die erste Mannschaft auf Platz 7 mit einem Torverhältnis von 49:42 und 28 Punkten, 11 Punkte hinter Relegationsplatz 2. Die zweite Mannschaft ging mit 20:35 Toren und 12 Punkten auf Platz 11 in die Winterpause. Zu diesem Zeitpunkt, so Greil, glaubte keiner mehr an Platz 2, keiner außer Trainer Manfred Hacker. Im Trainingslager stimmte er seine Spieler ein, nochmal alles aus sich rauszuholen und für jeden Punkt zu kämpfen um die Spitzengruppe unter Druck zu setzen. Nach einer augezeichneten Vorbereitung in der alle Spiele gewonnen wurden, ging es in die schwere Rückrunde. Die Mannschaft gewann sensationell alle neun Rückrundenspiele, erzielte dabei 42 Treffer und musste nur 12 Gegentore, davon 6 allein im letzten Spiel, hinnehmen. Manch legendäres Spiel, so Abteilungsleiter Greil, wird bei jedem unvergeßlich in Erinnerung bleiben. Besonders der Last Minute Sieg in Geigant! Als man in der 91. Spielminute den Ausgleich und in der 96. den Siegtreffer erzielte, bleibt bei jedem noch lange im Gedächtnis. Durch diese grandiose Rückrunde beendete man die Saison 2014/15, punktgleich mit dem Zweiten SG Schloßberg, auf Platz 3 und konnte über den Aufstieg jubeln.
Greil und Wutz bedankten sich bei den guten Geistern des SVGL für die hervorragende Arbeit mit einem kleinen Geschenk.
Trainer Hacker blickte auch kurz auf die vergangene Spielzeit zurück, ehrte die Trainingsfleißigsten und die Torschützenkönige der zwei Mannschaften und gratulierte dem Team zum Aufstieg. Er schloss seine Rede mit: „Ein schöneres Geschenk als diesen Aufstieg an seinem Geburtstag hätte mir niemand machen können“. Die zweite Mannschaft konnte sich mit 49:73 Toren und 30 Punkten auf Platz 10 verbessern. Die Spielführer der ersten Mannschaft bedankten sich bei den Trainern für die hervorragende Arbeit und überreichten Beiden ein Präsent. Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich Greil bei allen Gönnern, Sponsoren und Fans, denn ohne diese Unterstützung wäre diese Saison nicht möglich gewesen. Es wurde bis spät in die Nacht im eigens dafür vorbereiteten und dekorierten Sportheimanbau zu heimatlichen Quetschenklängen weitergefeiert. Man munkelt, dass das nicht der letzte Tag war an dem die Spieler den Aufstieg gefeiert haben.

 


 
Mannschaftsfoto

 
Abteilungsleiter Greil und Wutz beim Überreichen der Geschenke

 
Der Beginn des Feiermarathons

 
Nun war Action angesagt

 
Bierdusche I

 
Bierdusche II

 
Abschluss im Sportheimanbau

 

 

 

 

<= zurück zur Startseite